By the Way

Astrotreff-Deep-Sky

Astrotreff-Niederrhein

Mondphase

Teleskope

Ihr Händler habt mich in den Ruin getrieben...

Wie schon zuvor von mir erwähnt wurde, gibt es noch kein Teleskop der Marke "eierlegende-Wollmilchsau". Für die Beobachtung stehen eine Vielzahl an Teleskoptypen bereit, die je nach Zweckbestimmung ihre Arbeit mehr oder weniger gut verrichten. Meist ist ein "Hauptgerät" vorhanden und darunter Zweit- und/oder Drittteleskope. Anfangen kann man mit dem allzeit beliebten und doch mehrfach unterschätzten Fernglas. Darüber hinaus geht es dann beispielsweise mit Refraktoren (Linsenteleskopen) und/oder Reflektoren (Spiegelteleskopen) weiter.

Aber aufgepasst ! Nicht zu vergessen ist das menschliche Auge. Es kann nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass insbesondere der Himmel, seine Sternbilder und grundlegendes Wissen über die Himmelsmechanik, eine Basis bilden, welches im Nachhinein den Spaß am Hobby erhöht und präventiv gegen Frust vorgeht; denn auch ein Teleskop mit "Go-to" Funktion ersetzt nicht die Himmelskenntnisse.

In Meiner Auswahl findet sich mittlerweile von jeder Sorte etwas.

- Da wäre mein Schnellspechtler, das 10*50 Fernglas, welches mittlerweile mit einem Monostativ arbeitet.

- Des Weiteren dann mein 120/600 Refraktor für die Weitfeldbeobachtung.

- Mein Hauptgerät bis zum Jahr 2013: Ein 12 Zoll Dobson der Marke Gitterrohr von Meade.

- Mein Hauptgerät: Ein 18 Zoll Dobson unter dem Grundgerüst von Dieter Martini


Für weitere Informationen empfehle ich jedoch nun die großen auffälligen Links zu meinen Geräten zu verwenden. Als stolzter Besitzer präsentiere ich gerne was ich besitze, zudem sich immer wieder was an der Ausrüstung verändert. Es kann sich also lohnen beizeiten immer wieder mal vorbei zu schauen. Nun jedoch viel Spaß beim begutachten


18zolldobson

12ZollDobson

Weitfeldteleskop

10*50FG